Lopgo filmclub
Chronik

Ein erstmaliges Zusammentreffen von interessierten Filmern war 1979 im Nebenzimmer des Hotels Waldhorn. Eine handvoll Hobbyfilmer, unter ihnen Hermann Probst, Gerd Motzkus, Will Kluth und Wolfgang Braig trafen sich dort zum regelmäßigen Gedankenaustausch und um ihre Filme zu besprechen.
Danach kam es zur Gründung des Clubs.

Der zum 1.1.1981 gegründete Filmclub Ravensburg wurde am 21.Februar in einen e.V. überführt mit dem Namen:

FILM- UND VIDEOFREUNDE RAVENSBURG e.V.

Sitz des Vereins ist Ravensburg und er ist im Vereinsregister beim Amtsgericht Ravensburg eingetragen. Zur gleichen Zeit erfolgte der Beitritt zum BDFA (Bund Deutscher Film-Autoren). Zum Jahr 2016 erfolgte der Austritt aus dem BDFA.

Besondere Veranstaltungen

waren bisher:

 - Austragung und Teilnahme an Filmwettbewerben im Rahmen unseres
   Verbandes, des BDFA.
 - Tag der offenen Tür. (Die Film- und Videofreunde Ravensburg stellen sich
   vor.)
 - Regelmäßige Filmvorführungen in Senioren- und Altenheimen im Bereich
   Ravensburg und Umgebung.
 - Präsentation unserer Filmarbeiten im Kino (Matiné-Veranstaltung), z.B. eine
   Dokumentation über das Großprojekt 850 Jahre Markt in Ravensburg.